Vogelklang 2023
2024-vogelklang-wilde-kulturtechniken-workshop-2.jpeg

Wilde Kulturtechniken - Vogelbahnzeichenroboter (DE)

WORKSHOP

Samstag 4. Mai 2024 von 10-16 Uhr

please scroll down for English version

Britta Fehrmann und Tina Tonagel von Wilde Kulturtechniken e.V. bieten einen Workshop an, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Zeichenroboter selber bauen, der die Flugbahn eines Vogels nachzeichnet oder der Vogel die Kreisbewegung des Roboters steuert. Im ersten Teil des Workshops werden die elektronischen Bauteile unter Anleitung zusammengelötet. Nach der Mittagspause werden aus Eiern, Federn, Zahnstocher und Nadeln Vögel kreiert sowie aus einer Dose und Stiften, die Grundlage für den Zeichenroboter, der im Anschluss mit der Elektronik bestückt wird.

Zum Abschluss beobachten wir die entstandenen Werke beim Kreisen und Eiern über das Malfeld. Den Vogelbahnzeichenroboter können die Teilnehmer*innen mit nach Hause nehmen und damit weiter experimentieren.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Zielgruppe: Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene oder Kinder ab 8 Jahren in Begleitung mit einem Erwachsenen. Die Materialkosten betragen 8 €.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt, Voranmeldung bitte an kinderwerkstatt@global-forest.com.

Erwachsene: Falls erforderlich, Lesebrille nicht vergessen!


Britta Fehrmann arbeitet freiberuflich als Data Scientist und sammelt als Geografin Orte: Unorte, verlassene Orte, brutalistische Orte, kaputte Orte, zerstörte Orte, in Transformation befindliche Orte, Orte im Dazwischen. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit elektronischen Mitteln der Klangerzeugung: basteln, fummeln, experimentieren und improvisieren und gibt dieses Wissen in Workshops an Kinder und Erwachsene weiter.


Tina Tonagel arbeitet als freie Künstlerin in den Bereichen Kinetik und Klangkunst und entwickelt raumbezogene kinetische Installationen. Ihre Arbeiten werden im In- und Ausland bei Ausstellungen und Festivals gezeigt und sind vielfach ausgezeichnet worden. Tina hat durch jahrelange Tätigkeiten im Kulissenbau und Ausstellungsaufbau vielfältige handwerkliche Kompetenzen erworben und autodidaktisch ihre Kenntnisse im Bereich Elektronik und Programmierung vertieft. Mit selbsterfundenen Instrumenten und analogen Projektionen arbeitet sie mit verschiedenen Musikerinnen zusammen und gibt Workshops im Bereich Elektronik.

Wilde Kulturtechniken e.V.


-- English --

Wilde Kulturtechniken - Bird track drawing robot (GER)

WORKSHOP

Saturday 4 May 2024 from 10 am - 4 pm

Britta Fehrmann and Tina Tonagel from Wilde Kulturtechniken e.V. are offering a workshop in which participants can build a drawing robot themselves, which traces the flight path of a bird or the bird controls the circular movement of the robot. In the first part of the workshop, the electronic components are soldered together under supervision. After the lunch break, birds will be created from eggs, feathers, toothpicks and needles, and a tin can and pens will be used as the basis for the drawing robot, which will then be fitted with the electronics.

Finally, we observe the resulting works as they circle and egg over the colouring field.

Participants can take the bird track drawing robot home with them and continue experimenting with it.

No previous knowledge is required. Target group: Children aged 10 and over, teenagers and adults or children aged 8 and over accompanied by an adult. The cost of materials is €8.

The number of participants is limited to 12 people, please pre-register at kinderwerkstatt@global-forest.com.

Adults: If necessary, don't forget your reading glasses!


Britta Fehrmann works as a freelance data scientist and as a geographer collects places: Unplaces, abandoned places, brutalist places, broken places, destroyed places, places in transformation, places in between. She also works with electronic means of sound production: tinkering, fiddling, experimenting and improvising, and passes this knowledge on to children and adults in workshops.

Tina Tonagel works as a freelance artist in the fields of kinetics and sound art and develops space-related kinetic installations. Her works are shown at exhibitions and festivals both in Germany and abroad and have won many awards. Tina has acquired a wide range of skills through years of work in scenery construction and exhibition design and has deepened her knowledge of electronics and programming through autodidactic work. Using self-invented instruments and analogue projections, she works with various musicians and gives workshops in the field of electronics.

Wilde Kulturtechniken e.V.